Kleidung fürs Töchterchen,  Nähen

Lieblingsfarbe #1

Wann haben eure Kinder die erste Lieblingsfarbe auserkoren? Hier war es irgendwann zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag soweit und das Töchterchen verkündete stolz, dass lila ihre „Liebefarbe“ sei. Lila? Ausgerechnet lila? Ich muss ja zugeben, dass ich mit der Farbe bis dato nicht besonders viel anfangen konnte und mir lila für mich auch weiterhin nicht vorstellen kann. Aber das Töchterchen liebt lila und dem Töchterchen steht lila, also erfülle ich ihr ab und an gerne den Wunsch und nähe ihr auch etwas Lilanes.

Vor ein paar Wochen habe ich bei Laolisa den Aufruf zum Designnähen für den neuen Baumwolljersey „Liliac Garden“ entdeckt und wusste sofort, das Töchterchen wird den Stoff lieben. Und so war es dann auch. Ich hatte gerade die Leggings fertig genäht, da wurde sie mir schon aus der Hand gerissen und anprobiert. So euphorisch reagiert sie nicht bei allen Sachen 😉

Genäht habe ich Leggings und Basicshirt von Lybstes, wobei ich das Basicshirt mit Volants und Flügelärmeln gepimpt habe. Für beides findet ihr bei Lybstes direkt ein Tutorial 🙂

Zurück zum Stoff. Ich wasche Stoffe ja grundsätzlich vor, seitdem es mir ein Kleid mal verzogen hat, weil die Stoffe einen unterschiedlichen Schrumpffaktor hatten. Das passiert mir nicht nochmal 😉 Die meisten Stoffe geben bei den ersten Waschgängen immer ein bisschen Farbe ab. Bei Liliac Garden war das Farbauffangtuch auch hinterher komplett weiß. Warum ich das schreibe? Weil es mir einfach positiv aufgefallen ist. Auch empfinde ich den Stoff als besonders weich. Total schön. Ich hoffe er besteht im Langzeittest auch so gut 🙂 Ich bin von der Qualität jedenfalls tatsächlich überzeugt und das sage ich, weil es meine Meinung ist. Ich werde dafür nicht bezahlt 😉

Der Plotter kam bei diesem Outfit auch wieder zum Einsatz. Dieses Mal habe ich einfach nur einen Schriftzug geplottet. Die tolle Schriftart heißt „lovely valentine“ und ich habe sie bei Dafont.com gefunden. Da gibt es gerade für den privaten Gebrauch wahnsinnig viele tolle und kostenfreie Schriftarten und auch einige, die daneben auch gewerblich genutzt werden dürfen. Da man sich mit einem Blog ja immer irgendwo zwischen privat und „gewerblich“ bewegt und gerade bei Designnähen auch die Shopbetreiber die Bilder gefahrlos zeigen können sollen, achte ich immer darauf nur 100 % kostenfreie Schriften zu verwenden, die auch für den gewerblichen Bereich freigegeben sind.

Nachdem die letzte Nacht ziemlich unruhig war, sollte ich jetzt langsam schlafen gehen. Ich weiß ja nicht, was uns da heute erwartet *lach*

Gute Nacht und bis bald,
viele liebe Grüße,
Lin ♥

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Nennung und Verlinkung. Der Stoff wurde mir von Laolisa kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise*
Verlinkt auf  #kiddikram und #madeforgirls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.