Kleidung fürs Töchterchen,  Nähen

Frühlingserwachen

So, und schon wieder ein Beitrag von mir. Ja, ich weiß, wäre cleverer das etwas zu verteilen und zu planen, aber entgegen allen Vorsätzen klappt das noch nicht so gut 😉 Ich bin wohl doch eher die Spontan-Bloggerin *lach*

Eigentlich hatte ich mir ja ganz fest vorgenommen die nächste Jacke für das Töchterchen nach einem anderen Schnitt zu nähen, nachdem jede Outdoorjacke, die ich ihr bislang genäht habe, ein „Park*aa Girls“ von Nipnaps war. Sogar Stoff und Schnitt hatte ich schon ausgesucht. Und dann wurde ich zum Designnähen für die Frühlings-/Sommerkollektion von Steinblau ausgewählt und sah in der Gruppe diesen wunderbaren senfgelben Feincord und warf alle Pläne über Bord und entschied mich wieder für einen Park*aa. Der erste Park*aa des Töchterchens war auch aus Cord, allerdings aus Breitcord, und ich mochte ihn so gerne an ihr und war so traurig, als er nicht mehr passte.

Ich habe mir dann bei Tina von Steinblau die tollen Blumen von Steinbeck als Futterstoff ausgesucht und auch den Reißverschluss bekommt ihr bei ihr im Shop 🙂

Parallel zu den Stoffen, durfte ich für HILDmade die neue Serie Frühlingserwachen testen, die ihr seit letzter Woche bei Makerist findet. Und weil Hase, Lamm und Küken ja nicht genug Auswahl gewesen wären, habe ich mich für den Schmetterling, den kleinen Freund des Hasen, entschieden, den ich auf 220 % vergrößert und appliziert habe *lach* Die Serie ist insgesamt als Baukasten aufgebaut. Das mag ich immer sehr, da man da einfach noch kreativer werden kann und nicht erst mühsam die Größen aufeinander anpassen muss.

Als die Applikation dann so vor mir lag, fielen mir die Blumen ein, die seit rund zwei Jahren in meiner Tüddelkiste auf das perfekte Projekt warteten. Tadaa, hier ist es. Das perfekte Projekt für die Blümchen! Und dann hat die Nähmaschine gestreikt und sich geweigert, die Schätzchen für mich aufzunähen und ich „durfte“ viele viele Stunden damit verbringen sie von Hand anzunähen. Und es hat sich sooo gelohnt, finde ich! Ich bin stolz auf mich, das durchgezogen zu haben ♥

Als ich von Nicole von HILDmade ausgewählt worden war die Dateien mit ihr und ihrem Team zu testen, hatte ich eigentlich fest vor, dem Plotter eine größere Einsatzzeit zu gönnen. Wir müssen uns schließlich noch anfreunden 😉 Nun ja. Als sich dann das Projekt Park*aa herauskristallisierte, bin ich doch wieder beim Applizieren gelandet. Ich liebe das einfach so sehr und das Schnittmuster und Applikationen verbindet eine gewisse Tradition. Meine erste echte Appli vor anderthalb Jahren war auf dem Cord-Park*aa, von dem ich oben schon berichtet habe.
Der Plotter durfte dann aber zumindest den hübschen Schriftzug für mich schneiden 🙂 An die Kombination aus beiden Techniken kann ich mich gewöhnen, glaub ich 🙂

Ich weiß nicht, ob ich euch schon mal erzählt habe, dass ich ein kleines Problem mit Kapuzen habe und das Töchterchen daher nur Jacken mit Kapuze mit Knöpfen oder Klettverschluss besitzt. Das war damals auch das Hauptkriterium bei der Auswahl des Schnittmusters. Ich war auf der Suche nach einer Jacke mit knöpfbarer Kapuze und bin bei der Suche auf den Park*aa von Nipnaps gestoßen und habe damals sofort verliebt und bin nach wie vor begeistert. Der Schnitt kann mit und ohne Kellerfalte genäht werde, mit und ohne Teilung am Rücken, mit und ohne Futter, mit und ohne Kapuze usw. Wie schon geschrieben ist das der dritte Park*aa. Und jeder war anders, nicht nur durch die Wahl der Stoffe und Applikationen.

Dieser Park*aa jedenfalls ist der erste mit Kapuze. Bei den ersten beiden waren Kapuzen für das Töchterchen gerade nicht relevant und da sie eh immer eine Mütze trägt, habe ich mir da die Arbeit und das Material gespart. Dieses Mal wollte ich das mit der Kapuze endlich mal testen und soll ich euch was sagen? Ich bin begeistert! Es macht die Jacke irgendwie nochmal „runder“. Und auch wenn mich die Druckknöpfe zum Schluss nochmal Nerven gekostet haben (lag eher an mir als an den Knöpfen), werde ich wohl künftig häufiger Kapuzen nähen. Mit Knöpfen versteht sich 😉

Ich kühle jetzt noch eine Runde meine Wange (bin seit Montag ohne Weisheitszähne unterwegs).

Viele liebe Grüße,
Lin ♥

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Nennung und Verlinkung. Der Stoff wurde mir von Steinblau teilweise kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Datei habe ich im Rahmen eines Vorabtests von HILDmade gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise*
Verlinkt auf  #kiddikram#madeforgirls und #applikationen

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.