Kleidung fürs Töchterchen,  Nähen

Ein Geburtstagskleid oder auch „Das Geburtstagsgeschenk Teil 3“

Nachdem wir euch schon die Puppenmöbel (hier und hier) und damit Papas Anfertigungen für das Töchterchen gezeigt haben, sind heute noch meine Werke an der Reihe 🙂 Auch ich war nicht untätig und habe nicht nur Matratze, Kissen und Bettdecke genäht, sondern auch das Geburtstagskleid für das Töchterchen und ihre Puppe. Das hatte ich zum ersten Geburtstag schon gemacht, beim zweiten dann auch, also hatte ich beim dritten ja quasi gar keine andere Wahl mehr 😉 Es ist auch einfach eine schöne Tradition geworden 🙂

Im letzten Jahr kam ich am Ende ganz schön in Bedrängnis das Kleid rechtzeitig fertigzustellen, nachdem das Töchterchen zwischen den Jahren plötzlich krank wurde. Auch dieses Mal war sie vorher krank, aber da ich damit schon gerechnet hatte, konnte ich den Zeitplan dennoch einhalten. War quasi einkalkuliert 😉

Ich hatte dieses Jahr also rechtzeitig angefangen. Ausgewählt hatte ich die Sandkastenliebe von Lotte & Ludwig. Ein wunderschönes Schnittmuster, das in meinen Augen aber im Alltag zu chic ist. Also perfekt für ein Geburtstagskleid 😉 Und das Unterkleid ist auch so kita-tauglich und damit nicht nur für den einen Tag genäht.

Ursprünglich hatten wir geplant den Geburtstag mit Familie und Kindergartenfreunden an einem Tag zu feiern und damit mit einer Feier alles abhaken zu können. Wir hatten uns extra Urlaub genommen, um vormittags alles vorzubereiten und mit möglichst wenig Stress in den Tag zu starten. Und dann wurde das Töchterchen pünktlich zum Geburtstag wieder krank und wir mussten die Feier dann doch aufsplitten. Der positive Nebeneffekt? Das Töchterchen konnte das Kleid gleich dreimal tragen 😉

Ich hatte mich, wie gesagt, für die Sandkastenliebe entschieden und habe dann erstmal die Stoffkisten durchwühlt auf der Suche nach Stoffen, die für Kleid und Schürze reichen. Der Schnitt ist nämlich ein regelrechter Stoff-Fresser (oder das Kind langsam eben doch größer als ich wahr haben möchte *lach*).

Nach langem Hin- und Herschieben verschiedenster Kombinationen fiel die Wahl auf zwei wunderschöne Stoffe, die ich beide eigentlich mal für mich bestellt hatte, zu denen ich aber zumindest aktuell keine konkreten Pläne hatte. Den wunderbaren nachtblauen Köper hatte ich bereits im November oder Dezember 2017 bei der Leinen Lodge bestellt. Ich glaube, ich hatte damals ein Etui-Kleid für mich im Kopf. Und die himbeerfarbenen Mellows hatte ich im letzten Sommer bei Mamasliebchen mitbestellt. Warum genau, kann ich gar nicht sagen. Ich mochte das Motiv und die Farbe. Und eventuell wollte ich den Warenkorb noch voll machen, um die Bestellung versandkostenfrei zu bekommen *lach* Eine wunderbare Ausrede, noch mehr Stoffe zu kaufen. Ähm. Naja. Ich versuche mir das gerade abzugewöhnen und die Bestände abzubauen.

Da war sie also, die Stoffauswahl, die eigentlich mal ganz anders vorbelegt war. Ehrlicherweise muss ich sagen, die Mellows passen viel besser zum Töchterchen, meinem kleinen pinkigen Mädchen 🙂 Und von dem nachtblauen Köper habe ich noch genug übrig, sodass für mich zumindest ein Rock drin sein müsste, wenn es schon für ein Kleid nicht mehr reicht 🙂 Und das Kind war glücklich und das ist das allerwichtigste!

Die Puppi hat auch eine Sandkastenliebe bekommen. Im Advent hatte Svenja von Lotte & Ludwig zum Puppenstuben-Sew Along aufgerufen. Viele ihrer Kinderschnittmuster gibt es jetzt auch für die Puppen. Plus Schnittmuster für Puppen oder Stofftiere. Eine tolle Idee! Ich hatte ja fest vor daran auch teilzunehmen, habe es zeitlich dann aber nicht geschafft und habe mich auf das Bewundern der Werke der anderen Mädels beschränkt. Und habe den Schnitt für die Sandkastenliebe dann eben im Januar für den Geburtstag genäht 😉

Und auch wenn ich das Kleid genau genommen nicht im Februar genäht habe, passt es doch zur Challenge von Tweed&Greet. Da war im Februar nämlich zum Thema „füreinander gemacht“ aufgerufen worden und ich finde sowohl die Stoffe, als auch den Schnitt perfekt zusammen, auch wenn ich das beim Kauf anders im Kopf hatte.

Bis zum nächsten Mal, Lin

*dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Nennung und Verlinkung*
Verlinkt auf  #12ausdemstoffregal, #kiddikram und #madeforgirls 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.